Mittelmeerkrankheiten

Mittlerweile gibt es viel Kritik und Diskussionen über bestimmte Krankheiten und Einfuhr von Auslandstieren.

Die Aufklärung über diese Krankheiten, den Mittelmeerkrankheiten, ist uns wichtig.

Nicht jedes Tier ist infiziert und es gibt Regionen im Ausland wo bestimmte Krankheiten weniger oder häufiger vor kommen als woanders.

Leishmaniose, Babesiose, Ehrlichiose, Borreliose, Dirofilariose, Hepatozoonose, Giardiose, Demodex zeigen unterschiedliche Krankheitsverläufe.

Viele dieser Krankheiten sind behandelbar und das Tier kann mit den entsprechenden Maßnahmen ein normales, schönes Leben genießen.
Es sei natürlich zu beachten das bei evtl. Diagnose hohe Tierarztkosten entstehen können und auch die psychische Belastung,
die man selber trägt, ist nicht zu unterschätzen.

Wenn man sich dennoch in ein betroffendes Tier verliebt hat
und ihm die Chance auf ein neues Zuhause geben möchte,
finden Sie unter den folgenden Links ausführliche Informationen über diese Krankheiten.

http://parasitosen.de/

http://www.inselhunde.de/