Sam und Samu

Rasse: Pointer-Boxer-Jagdhund-Mix
Geschlecht: männlich
Alter: geb. ca. 04.2016
Schulterhöhe: ca. 55 cm
Kastriert: ja
Impfung: ja
gechipt: ja
Mittelmeerkrankheiten: wird noch getestet
Aufenthaltsort: Spanien
Kategorie:

Beschreibung

Sam und Samu, zwei Brüder, die mit ihrer Mutter kurz nach ihrer Geburt zu uns ins Refugio kamen. Das war im April 2016, sie haben mittlerweile eine Schulterhöhe von ca. 55 cm. Sie kommen aus einer schlechten Haltung und wurden dort von aufmerksamen Tierschützern rausgeholt. In dieser schlechten Haltung hat man ihnen auch leider die Ohren und Ruten kupiert (bzw. abgeschnitten)!

In ihnen stecken wahrscheinlich Rassen wie Pointer, Boxer und Jagdhund- Gene. Sie leben nun schon fast ein Jahr (Stand Juli 2017) bei uns im Refugio in einem großen Auslauf direkt vor dem großen Eingangstor. Sie sind sehr aufgeschlossen, neugierig, nett und lieb wenn man zu ihnen reingeht. Auch den wechselnden Hundegruppen gegenüber, die sich mehrmals am Tag direkt vor ihrem Auslauf aufhalten, sind sie nett gestimmt.

Wenn man zu ihnen in den Auslauf geht, kleben sie wie Honig an einem. Anfangs stürmisch voller Freude, doch sie beruhigen sich schnell und genießen dann die Aufmerksamkeit, die man ihnen schenkt. Einfach ganz liebe Junghunde, die das auch von  ihrer  lieben Mutter mit gelernt haben.

Es wäre schön wenn die beiden bald einen Familie finden, denn mit ihrem weißen Fell und der brennenden Sonne Spanien´s haben sie sehr oft Probleme mit einem Sonnenbrand. Sie haben zwar einen Rückzugsort mit Schatten, aber da liegen sie ja nicht ständig.

Beide wären die idealen Hunde für eine Familie, auch mit Kindern oder anderen Lebewesen im Haushalt. Beide reisen kastriert, geimpft und gechipt. Der Test auf Mittelmeerkrankheiten findet vor der Aureise statt.